Was können Sie selbst tun?

  • Unfallstelle absichern
  • Wenn notwendig, Rettungswagen rufen
  • Polizei sollte zur Tatsachenfeststellung generell beigezogen werden
  • Vor Eintreffen der Polizei die Fahrzeuge wenn möglich nicht bewegen
  • Nicht vom Gegner einschüchtern lassen
  • Keine Aussagen zum Unfallhergang am Unfallort. Auch nicht gegenüber der Polizei. Keine Schuldanerkenntnisse
  • Beweise sichern: Zeugenanschriften, Fotos oder Skizzen v. Unfallort
  • Namen, Halter, Kennzeichen und Kfz-Versicherung des Gegners notieren
  • Sofern die Polizei ein Unfallprotokoll erstellt, dieses überprüfen und notfalls korrigieren
  • Keine kostenlose Angebote von Abschleppdiensten oder Werkstätten annehmen, die mit Abtretungen Ihrer Ansprüche verbunden sind
  • Soweit Verletzungen entstanden sind, sofort den Arzt aufsuchen
  • Anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen

Ihr Anwalt ...

  • kann die Haftungsfrage beurteilen
  • weiß, welche Schadenspositionen dem Geschädigten zustehen
  • weiß, ob ein Sachverständigengutachten benötigt wird
  • setzt sich mit den Versicherungen engagiert auseinander
  • weiß, ob eine Abwicklung über die eigene Haftpflicht- oder Kaskoversicherung sinnvoll ist

Rechtsschutzversicherte Geschädigte haben ein Anrecht auf den Rechtsanwalt ihrer Wahl. Die Versicherung des Schädigers hat stets auch die Kosten des Anwalts in dem Umfang auszugleichen, in dem die Regulierung erfolgt.

Bußgeldkatalog

Den aktuellen Bußgeldkatalog finden Sie unter www.bussgeldkataloge.de.

Hier finden Sie alle Informationen zur Vergütung meiner Arbeit.

mehr

Aktuelle Urteile, neue Gesetze - hier halte ich Sie auf dem laufenden.